B. Schallerbach 1b BW Stadl-Paura Gaspoltshofen Hofkirchen an der Trattnach Kematen a.I. Niederthalheim Schlüßlberg Steinerkirchen Steinhaus Timelkam ATSV Timelkam TSV Vöcklabruck SC Weibern WSC Hertha 1b

Neues vom FC Union Steinerkirchen

Nach Beendigung der – aufgrund des Corona-Virus – angeordneten Sperre des Fußballplatzes und der damit verbundenen trainings- und spielfreien Zeit konnte am 18. Mai 2020 der Trainingsbetrieb der Kampf- und Reservemannschaft sowie der Nachwuchsmannschaften wieder aufgenommen werden.

Die Freude, endlich wieder frisch gemähten Fußballplatzrasen unter den Beinen zu spüren und Freunde zu treffen, war bei allen gleich groß.

Trotz verschärfter Trainingsbedingungen aufgrund der einzuhaltenden Corona-Schutzmaßnahmen ist die Motivation und Teilnahme bei den Trainingseinheiten riesengroß und die Vorbereitung auf die kommende Saison ist in vollem Gange.

Um in der Trainingspause am Ball zu bleiben, wurden seitens der Trainer immer wieder Übungen und Trainingsvorschläge für zu Hause per Whats App verschickt.

Damit der Spaß nicht zu kurz kam, hat Nachwuchsleiterstellvertreter Thomas Nowotny ein Mal- und Rätselheft, rund um das Maskottchen Stoni, entworfen, produziert und an die Nachwuchskicker verteilt. Auf 23 Seiten wurden Rätsel und Ausmalbilder zum Thema Fußball liebevoll gestaltet und aufbereitet. Zu Trainingsbeginn konnten bereits die ersten ausgefüllten Hefte unserem Stoni voll Stolz gezeigt werden.

malbuch

Mit Wiederbeginn des Fußballtrainings musste sogleich auch an den Start der Meisterschaft im Herbst 2020 gedacht werden, weshalb umgehend Gespräche mit den Spielern der Kampf- u. Reservemannschaft betreffend deren sportlicher Zukunft aufgenommen wurden. Der gesamte bestehende Kader konnte gehalten werden und wurde quantitativ und qualitativ verstärkt. So konnte man mit Thomas Gasperlmair – besser bekannt als „Kiwi“ -  einen echten Steinerkirchner „Leithammel“ mit mehrjähriger Erfahrung in der ersten und zweiten Landesliga, für den FC Union Steinerkirchen gewinnen.

Unser besonderer Dank gilt den Beiräten u. Fußballfreunden Schachner Ernst u. Weber Michael, ohne deren Mitwirken diese Verpflichtung nicht möglich gewesen wäre.

Zur Verbesserung der Trainingssteuerung wurde auch in Puncto Trainerteam verstärkt.

Spielertrainer Sandor Maroti wurden 2 Trainer zur Seite gestellt, welche die rund 25 Spieler betreuen werden.

„Die Mannschaft strotzt vor Motivation - am besten sollte die Meisterschaft besser heute wie morgen beginnen J“

Die Motivation und der positive Blick nach vorne übertragen sich auch auf den gesamten Verein. So wurde von vielen fleißigen Helfern (Eltern und Funktionären) das Vereinsheim und die Tribüne einer Generalreinigung unterzogen.

ofv

Die Komplettlösung für alle Vereine

ligaportal