Steinerkirchen feiert einen 8:0 Kantersieg gegen den ATSV Timelkam

Am 20. September traf unsere KM in der 6. Runde der 2. Mittewest zuhause auf Timelkam ATSV. Bereits nach der ersten Halbzeit lag unser Team 4:0 vorne. Den Sieg ließ man sich auch in der Halbzeit 2 nicht mehr nehmen. Nach 90 Minuten ging man mit 8:0 als Sieger vom Platz.

Der Spielverlauf im Detail:
Steinerkirchen geht in der 10. Spielminute durch Thomas Gasperlmair mit 1:0 in Führung.
Andreas Hefler baut den Vorsprung von Steinerkirchen in der 20. Minute mit seinem Tor zum 2:0 auf 2 Tore aus.
In Minute 30 wird Manuel Lenzeder von Schiedsrichter Karl Eisterhuber verwarnt.
Nach 38 Spielminuten baut Steinerkirchen den Vorsprung auf 3 Tore aus.
Steinerkirchen behauptet in der 42 Minute die Führung klar für sich. Das 4:0 erzielt Andreas Hefler.
Thomas Gasperlmair baut den Vorsprung von Steinerkirchen in der 59. Minute mit seinem Tor zum 5:0 auf 5 Tore aus.
Steinerkirchen kann in Minute 65 die Führung durch ein Tor von Daniel Mittermair auf 6:0 weiter ausbauen.
Wegen Foul bekommt Matthias Ebner in Minute 85 Gelb.
Durch den Treffer von Thomas Gasperlmair in Minute 86 kann Steinerkirchen den Vorsprung weiter ausbauen.
Steinerkirchen behauptet in der 90 Minute die Führung klar für sich. Das 8:0 erzielt Daniel Mittermair.
Fazit & Tabellensituation:
Mit dem Sieg über Timelkam ATSV bleiben wir in der Tabelle auf Rang 3. Die Ergebnisse unsere direkten Tabellen-Konkurrenz:
* BW Stadl-Paura – Vöcklabruck SC 2:2 (1:1)
* Schlüßlberg – WSC Hertha 1b 6:1 (3:1)
* Kematen a.I. – Niederthalheim 2:4 (2:2)
* Hofkirchen/Tr. – Gaspoltshofen 0:6 (0:4)

Steinerkirchen – Timelkam ATSV 8:0 (4:0)

Sonntag, 20. September 2020, Steinerkirchen, 100 Zuseher, SR Karl Eisterhuber

Tore:
1:0 Thomas Gasperlmair (10.)
2:0 Andreas Hefler (20.)
3:0 Sandor Maroti (38.)
4:0 Andreas Hefler (42.)
5:0 Thomas Gasperlmair (59.)
6:0 Daniel Mittermair (65.)
7:0 Thomas Gasperlmair (86.)
8:0 Daniel Mittermair (90.)

Steinerkirchen: P. Breiteneder – M. Viereckl (74. M. Hörtenhuemer), T. Gasperlmair, S. Maroti, J. Gasperlmair, A. Hefler (74. B. Yaka), T. Gasperlmair, F. Gasperlmair (54. T. Wieser), M. Hofinger, D. Mittermair, S. Werth (68. A. Skurlic); L. Laher
Trainer: Sandor Maroti

Timelkam ATSV: J. Schumacher – A. Kastinger, H. Cakir, H. Degirmenci, A. Poljak, V. Esen (66. N. Lebersorger), K. Fetahagic (57. F. Baumgartner), M. Ebner (85. A. Dzebic), D. Kuzniarski, M. Lenzeder (57. D. Mühringer), M. Zukic; K. Dautovic
Trainer: Christian Binder

Karten:
Gelb: keine bzw. Manuel Lenzeder (30., Foul), Matthias Ebner (85., Foul)